Krankengymnastik-Praxis Mgr. H. Marius Panek

Rückenschmerzen?  Verspannungen?  Gelenkschmerzen?
Marius Panek
Krankengymnastik-Praxis

Behandlungen

Unsere Behandlungen in der Übersicht



Krankengymnastik

Ein Teilbereich der Physiotherapie wird als Krankengymnastik bezeichnet. Die Krankengymnastik besteht aus physiotherapeutischen Anwendungen und Übungen zur Behandlung von Aktivitätsbeschwerden und Funktionseinschränkungen.

Manuelle Therapie

Mit der manuellen Therapie werden Schmerzen behandelt, denen ursächlich die unterschiedlichsten Störungen zu Grunde liegen. Zur Schmerzbehandlung werden mit der manuellen Theraphie Nervensystem, Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur aktiviert und mobilisiert.

Lymphdrainage

Gerade nach Operationen kann es zu schmerzhaften so genannten Lymphstauungen kommen. Die Lymphdrainage wirkt hier staulösend und entspannend, was einen Heilungsprozess wirksam unterstützt.

PNF

Die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) wird zur Behandlung von unkoordinierten Bewegungsabläufen eingesetzt. Mit Druck, Dehnung, Entspannung und Streckung werden Muskeln stimuliert, um die gestörten Bewegungsabläufe wieder zu normalisieren.

Myofasciale Therapie

Mit der myofascialen Therapie wird versucht, gestörte Bewegungsfunktionen wiederherzustellen. Dabei werden mit sanften Massagebewegungen an den Weichteilkomponenten des Bindegewebes Störungen des gesamten Bewegungsapparates beseitigt und Schmerzen gelindert. Die myofasciale Therapie als Teilbereich der Osteopathie ist geradezu ideal als grundlegende Behandlungsmethode für weiterführende hier ebenfalls aufgeführte Therapien.

Klassische Massage

Mit der klassischen Massage wird verspannte Muskulatur wieder gelockert. Gleichzeitig sorgt die klassische Massage für eine verbesserte Durchblutung, was zur Entschlackung des Körpers positiv beiträgt.

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotheraphie zielt mit ihren speziell auf den Patienten abzustimmenden Übungsplänen auf die Unterstützung von Heilungsverfahren nach Verletzungen ab, ohne dabei die vormals verletzten Zonen negativ zu beeinflussen.

Triggerpunktbehandlung

Zur Förderung der körpereigenen Selbstheilungsprozesse werden bei der Triggerpunktbehandlung empfindliche und schmerzende Bereiche der Muskulatur kurzfristig stark gereizt.

Fußreflexzonenmassage

Über den gesamten Fuß verteilt finden sich Bereiche, die mit Körperteilen und Organen in Verbindung stehen. Die Fußreflexzonenmassage wirkt auf die verbundenen Systeme schmerzlindernd und entspannend.

Migränetherapie

Die Migränetherapie ist speziell auf die Bedürfnisse von Migränepatienten abgestimmt. Mit besonders sanften und wohltuenden Massagetechniken für den oberen Rücken, den Schulterbereich und den Kopf wird hier für spürbare Entspannung gesorgt. Hartnäckige Verspannungen werden gelöst, die Durchblutung wird merklich verbessert.

Krankengymnastik am Gerät

Krankengymnastik am Gerät wird zumeist als Rehabilitation nach Verletzungen oder Erkrankungen verordnet, mit dem Ziel, erkrankte Personen wieder in ein "normales" Leben zurückzuführen. Hierbei wird versucht, Schmerzen zu lindern und den Erkrankten Übungen aufzuzeigen, die später dann auch zu Hause ohne therapeutische Begleitung problemlos nachzuvollziehen sind. Die Krankengymnastik am Gerät fördert den Muskelaufbau, den Kreislauf, den Stoffwechsel und lindert Schmerzen am gesamten Bewegungsapparat. Ebenfalls wird die Krankengymnastik am Gerät auch präventiv eingesetzt.

Wirbelsäulentherapie

Bei der Wirbelsäulentherapie werden Gymnastikübungen gezielt so eingesetzt, dass das Rückgrat und die Muskulatur gestärkt werden. So wird Kreuzschmerzen vorgebeugt oder vorhandene werden gelindert. Diese Form der Therapie kräftigt die Wirbelsäulenmuskulatur und fördert die Beweglichkeit.

Fango

Erhitzte Mineralschlämme sorgen für eine bessere Durchblutung und regen den Stoffwechsel an. Fango wird zur Schmerzlinderung und Entspannung eingesetzt.

Elektrotherapie

Mit der Elektrotheraphie wird Strom zur Behandlung von Krankheiten und Verletzungen eingesetzt, wobei gezielt Nerven und Muskeln gereizt werden.

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie fördert die körpereigenen Abwehrkräfte und bewirkt eine schnellere Heilung von Brüchen und Entzündungen. Ebenso werden Schmerzen bei chronischen und rheumatischen Erkrankungen gelindert.

Ultraschalltherapie

Wie die Magnetfeldtherapie fördert auch die Ultraschalltherapie die körpereigenen Abwehrkräfte. Bruch- und Entzündungsschmerzen werden gelindert und der Heilungsprozess erfährt eine positive Unterstützung.

Kryotheraphie

Die Kryotherapie wird auch als Kältetherapie bezeichnet. Hiermit wird entweder durch eine Kurzzeit- oder eine Langzeitanwendung die Durchblutung gefördert, was schmerzlindernd wirkt. Sie wird in erster Linie zur Entzündungshemmung eingesetzt.

Lasertherapie

Bei der Lasertheraphie dringt stark gebündeltes Licht tief in die Haut und die darunter liegenden Gewebeschichten ein. Diese Therapie, bei der ein Punktlaser zum Einsatz kommt, hat sich vor allem bei der Behandlung von Narben bewährt. Aber auch bei Sportverletzungen und Erkrankungen der Gelenke wird die Lasertheraphie schmerzlindernd eingesetzt.

Extension

Die Extensionstheraphie dient zur Verbesserung der Beweglichkeit und Linderung bei chronisch schmerzhaften Erkrankungen. Hierbei werden die entsprechenden Muskeln und Gelenke intensiv gezogen und gedehnt.

Moxa-Therapie

Die Moxa-Therapie ist eine Form der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Hierbei werden spezielle Punkte des Körpers durch das Abbrennen von Moxakraut (Beifuß) erwärmt. Der Energiefluss wird angeregt und die körpereigenen Selbstheilungskräfte werden mobilisiert.

Hausbesuche

Unsere Therapeuten besuchen Sie auch zu Hause in Ihren eigenen "vier Wänden". Somit können wir Ihnen helfen, auch wenn es Ihnen nicht möglich ist, zu uns zu kommen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns.